Grigori Grabovoi – Bewusstseinsforscher und Wissenschaftler – wurde am 14. November 1963 in Kasachstan in dem Dorf Bogara geboren. Er schrieb mehrere Doktorarbeiten, unter anderem in angewandter Mathematik und Mechanik, Physik, Informatik und Psychologie.

Darüber hinaus besitzt Grabovoi von Geburt an die außer-gewöhnliche Gabe der direkten Hellsichtigkeit, d.h. er hat einen unmittelbaren Zugang zum gesamten Wissen der Welt. Diese Fähigkeit zeigte sich schon in der Schule: Er wusste einfach alles, ohne dafür lernen zu müssen. Im Studium überraschte er seine Lehrer, weil er immer schon die Lösung wusste, ohne erst mühsam einen Lösungsweg suchen zu müssen.

Seine „extrasensorischen“ Fähigkeiten setzt Grabovoi neben der Heilung von Menschen – auch über weite Entfernung hinweg – auch zur Verhinderung von Katastrophen weltweit ein.

Viele Jahre hat er sich für die Sicherheit der russischen Flugzeuge eingesetzt, auch für die Präsidenten-Maschinen. Er konnte mit 100%-iger Trefferquote Flugmaschinen diagnosti-zieren und technische Mängel bis auf Molekularebene feststellen, was in vielen Protokollen der Expertenzeugnisse bestätigt ist.

Bei dem legendären „Rendevouz“ der russischen Weltraumstation MIR mit der amerikanischen Raumfähre ATLANTIS 1995 konnte Grabovoi aufgrund seiner herausra-genden Fähigkeiten eine Katastrophe beim Andockmanöver verhindern. Er machte präzise Angaben über den technischen Defekt und darüber, wie dieser zu beheben war.

Rettung und harmonische Entwicklung
Grabovois Ziel ist „die Rettung und harmonische Entwicklung aller Menschen und dieser Welt“. Seiner Arbeit liegt die Absicht zugrunde, mit Hilfe von geistigen Techniken und Kon-zentrationen sowohl jegliche Katastrophen im Organismus, als auch Katastrophen globalen Ausmaßes verhindern zu können.
Grabovoi sagt:
„Der wahre Entwicklungsweg ist dort, wo es keine Zerstörung gibt.“ Das ist die Basis seiner Lehre, die er allen Menschen zugänglich machen möchte.

Grabovoi  hat den Begriff „Rettung“ gewählt, weil unsere Welt an einem Übergang, einem Scheidepunkt steht, an dem wir einen Konsens herstellen müssen. Auf der einen Seite ist die Erde mit einem Zerstörungspotential übersät, Waffen ungeahnten Ausmaßes haben sich angesammelt. Leid, Armut, Krankheit, Mangel, Verlust und Einengung der Menschen durch zentrierte Machtausübung nehmen weiterhin zu. Auf der anderen Seite erleben wir eine neue Qualität von Bewusstsein durch einen stetigen Anstieg der Lichtwirkung auf der Erde – besonders seit der Jahrtausendwende – die eine gewaltige Frequenzsteigerung bewirkt. Diese Rettung ist heutzutage überhaupt nur auf geistiger Ebene herzustellen. Auf physischer Ebene erleben wir die Auswirkungen unserer geistigen Arbeit – die wahre Freiheit.