Grigori Grabovoi beweist in einer seiner Dissertationen: „Alle Ereignisse auf der Welt entstehen durch die Gedanken der Menschen.“ Das heißt, jede Gesundheitsbeeinträchtigung, jedes harmonische und disharmonische Ereignis ist im Bewusstsein (in unseren Gedanken) entstanden. Und so kann das Bewusstsein auch nur der einzige Bereich sein, in dem wir unsere Probleme lösen und unsere Ziele erreichen können.
Unsere Gedanken haben Konsequenzen und schaffen die Realität.

Grabovoi betont immer wieder, dass es sich um kein neues Wissen handelt, aber er lehrt uns auf eine strukturierte, verständliche Weise die Mechanismen, wie wir wieder den Zugang zu diesem Wissen bekommen, das wir alle in uns tragen, nur vergessen haben es anzuwenden.
Er erklärt uns den Aufbau der Welt, das Zusammenwirken und die Funktion von Seele, Geist, Bewusstsein und Körper. Dieses ganze Universalwissen, die ganze Information des Universums ist aufgrund des Gesetzes der allgegenwärtigen Verbindung in allem anwesend, in jeder Zelle unseres Körpers. Was für ein Reichtum!

Wie wir aus der Quantenphysik wissen, gibt es im Grunde genommen keine Materie. Grabovoi sagt:
Alles ist Information, alles ist Licht. Die Materie stellt eine verdichtete Information dar und drückt sich in konkreten Formen aus.“

So ist es verständlich, dass sich jedes Ereignis – z.B. eine Heilung – zunächst einmal auf geistiger Ebene vollzieht, bevor es irgendwann Materie wird – mit Hilfe unserer Gedanken, unserer Vorstellungskraft, Konzentration und unserer Worte. Deshalb machen wir die Arbeit auf der feinstofflichen, auf der geistigen Ebene.

Forschungsergebnisse von Grigori Grabovoi, Igor Arepjev, Nadezhda Koroleva, Vadim Korolev, Arkadi Petrov u.a. zeigen, dass Krankheiten, die aus Sicht der Schulmedizin als unheilbar galten, ausnahmslos nur mit dem eigenen Bewusstsein (unser Denken) und fokussierter Konzentration geheilt.